Erfahrungsberichte

"Ich wollte Dir ganz sehr danken für Deine tolle Unterstützung! Mir hat es auf jeden Fall viel geholfen, während der Schwangerschaft und nun kann ich auch sagen während der Geburt. Ich hab mich sehr wohl, verstanden und angenommen gefühlt. Die Beschäftigung und das Zulassen meiner Gefühle, egal welche das gerade waren hat mir sehr gut getan und mich entspannt und durch den offenen Austausch und das Sprechen und die Übungen konnte ich mit vielem gelassener umgehen, einiges besser verstehen und mir selbst ein wenig treuer sein. Danke Dir nochmals herzlichst dafür, dass Du für uns da warst und uns so viel gegeben hast!"

C.S.

 


"Vor einer Geburt eine Mutter-Kind-Bindungsanalyse machen? Anfangs konnte ich mir unter dieser Form der Schwangerschaftsbegleitung nicht viel vorstellen. Da es in meinen ersten Schwangerschaftsmonaten jedoch Komplikationen gab, litt ich unter der Angst, mein langersehntes Baby zu verlieren. Immerhin hatte es erst nach Jahren mit reproduktionsmedizinischer Hilfe geklappt. Bei Frau Troche fand ich einen ruhigen und verständnisvollen Ort. Sie half mir, meine Ängste besser zu verstehen und ihnen einen heilenden Raum zu geben. Auch die Schwangerschaftskomplikationen verbesserten sich zusehends.

 

In den darauffolgenden sogenannten „Babystunden“ ab dem ca. 6. Schwangerschaftsmonat habe ich bewusst vermehrt Kontakt zu meinem ungeborenen Kind aufgenommen. Ich war erstaunt, wie real sich die „Kommunikation“ mit ihm bereits anfühlte. Anstatt mit laut gesprochenen Worten passierte dies über Gefühle, Bilder und stille Dialoge. Anfangs führte Frau Troche diese Babystunden anhand von gesprochenen Texten. Später konnte ich mit ihren Techniken das auch gut alleine machen. 

 

Am Ende der Schwangerschaft folgte die Vorbereitung auf die Geburt. Das kam mir entgegen, denn ich selber bin unter einer schwierigen Geburt geboren worden. Leider blieb meinem Kind und mir eine spontane Geburt verwehrt, und so musste ich mich auf einen geplanten Kaiserschnitt einstellen. Ungefähr ab 14 Tage vor dem Termin besprach ich mit Frau Troche mehrmals den Geburtsablauf, und das auch mit dem Baby. Als es soweit war, fühlte ich mich sicher. In der Nacht vor dem geplanten Termin bekam ich dann sogar Wehen, der Kleine war also auch bereit. Der Kaiserschnitt verlief problemlos. Hinterher hatte ich das beglückende Gefühl, dass diese Kaiserschnittgeburt, umgeben von medizinischen Geräten und vielen Ärzten, trotzdem ein schönes Erlebnis gewesen ist.

 

Heute ist mein Sohn sechs Monate alt. Er lacht viel und ist ein zufriedenes Baby, das wenig schreit und erstaunlicherweise bereits seit dem 4. Monat durchschläft. Ich fühle mich in meiner Mutterrolle gut angekommen und vertraue auf die intuitive Bindung zwischen meinem Sohn und mir, die ich bereits in der Schwangerschaft entwickeln konnte. Ohne die professionelle Unterstützung von Frau Troche wäre ich das ein oder andere Mal sicher in Turbulenzen geraten, und mein Sohn vielleicht auch."

K.B.

 


" 'Wellness für mein Kind und mich'  oder 'eine meditative Reise zu meiner Tochter' – so habe ich interessierten Freunden versucht zu erklären, was ich bei Susanne Troche eigentlich mache. Eine geschützte, liebevolle Atmosphäre und ganz viel Raum für Gefühl haben die Bindungsanalyse Sitzungen für mich ausgezeichnet.

Ich hatte vorher so meine Zweifel, ob ich wohl in der Lage sein würde, eine Verbindung zu meinem Baby aufzubauen, weil es mir sonst oft schwerfällt, richtig loszulassen. In den wunderschönen, von Frau Troche geleiteten Meditationen, ging das dann aber von der ersten Stunde an ganz von alleine. Ich habe von Anfang an einen ganz deutlichen Eindruck vom Wesen, der Stimmungslage und den Bedürfnissen meiner Tochter bekommen – das war unglaublich ergreifend und ziemlich unglaublich.

 

Ich habe diese Zeit sehr genossen und es als Luxus und absolute Bereicherung empfunden, so tief zu meinem Baby hinspüren zu dürfen, mit ihr all die Dinge zu klären, die mir auf der Seele lagen und sie und mich langsam auf die Geburt vorzubereiten. Auch wenn die Geburt weniger sanft war, als ich mir das vorgestellt hätte und mit einem Kaiserschnitt endete, habe ich sie sehr genossen und als schön empfunden – sicherlich auch, weil Baby und ich mental so gut vorbereitet waren auf diesen besonderen Tag.

 

Meine Kleine kam unglaublich ruhig, zufrieden und sehr wach auf die Welt – keine Spur von Stress, obwohl der Verlauf der Geburt sicherlich nicht ideal war. Genau so ist sie auch noch – sehr bewusst, sehr präsent, sehr in sich ruhend, sehr zufrieden und wohlig.

Ohne einen Vergleich einer Schwangerschaft ohne Bindungsanalyse zu haben, glaube ich doch, dass die Stunden bei Frau Troche und der Dialog zwischen meinem Baby und mir in diesem geschützten Raum mit dazu beigetragen haben, dass meine Tochter der tolle kleine Mensch ist, der sie ist und dass wir von Anfang an auch außerhalb des Bauches ein sehr inniges, vertrautes Verhältnis hatten.

 

Übrigens ist sie tatsächlich genau der Mensch, der mir in den Meditationen schon begegnet ist – toll, nicht 9 Monate warten zu müssen, sein Kind kennen zu lernen."

S.T.

 


 

"Ich habe viel von Ihnen gelernt, was uns Dreien hier jetzt hilft"

B.G.



"Vielen Dank - möchte ich für die Zeit der Bindungsanalyse sagen, ich bin fest davon überzeugt, dass sie mir ganz viel gegeben hat und sehr viel positive Energie in mir frei gesetzt hat.

Ich war direkt nach der Geburt voller Glückseligkeit. Nicht eine Befürchtung, noch die Ängste die ich vor dem Beginn der Bindungsanalyse hatte, haben sich bestätigt. Auch K. ist so ein toller kleiner Mensch, der mich jeden Tag in Erstaunen versetzt und uns ein Lächeln auf das Gesicht zaubert.

Die positive Energie und die Liebe die zwischen uns allen fließt hat so etwas Selbstverständliches, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte!

Vielen, vielen Dank!!!!"

J.H.



"Uns geht es prima... Wir sprechen viel mit ihr und singen ihr etwas vor. Sie versteht uns! Ist sehr zufrieden, nur beim Stillen ungeduldig. Vielen Dank! Ihre Unterstützung war und ist ein unbezahlbares Geschenk für uns alle!"

M.R.


 

"Vor der Bindungsanalyse hatte ich mir Sorgen gemacht, ob ich das Kontaktaufnehmen mit dem Baby schaffen würde. Ich bin nämlich nicht dieser ruhige, meditative Typ. Daher befürchtete ich, dass es nicht gelingen könnte. Zu meiner größten Überraschung gelang es mir aber gleich beim ersten Mal. ... Das Mal darauf hatte meine kleine Tochter schon Gestalt angenommen, ihr Gesicht sah ich zwar nicht, aber der Körper des Babys begann sich zu formen, mit einem Wort, ich fühlte, dass dieses Etwas sich entwickelt und wächst. Und ich versuchte zu erspüren, was es gerne hätte"

K.A.

 


 

"Mir hat die Bindungsanalyse sehr schöne Erfahrungen gebracht. Ich war sehr froh darüber, diesen Weg gefunden zu haben. Mir hat sie viel Selbstvertrauen gegeben und ich glaube, dass das sehr wichtig ist - überhaupt beim ersten Baby, wo man sich als Schwangere noch unsicher und noch nicht genug vorbereitet fühlt. "

A.S.


 

Herzlichen Dank für die liebevolle Betreuung und tolle Unterstützung!

S.K.